SfS - Sicherheitsberater für Senioren
Aktuelle Wohnungs-ED
© Siegfried Fröhlich 2015 - 2020
07.04.2020 - Bargeld aus Einfamilienhaus gestohlen - Johannisberg Am Vormittag haben unbekannte Täter aus einem Einfamilienhaus in der Peter-Cornelius- Straße Bargeld und persönliche Dokumente gestohlen. Die Täter drangen zwischen 10:00 Uhr und 12:00 Uhr auf bislang unbekannte Weise in die Räumlichkeiten ein und entwen - deten das Diebesgut. 04./05.04.2020 - Nach Einbruch PKW weg - WI-Sonnenberg Bei einem Einbruch in der Tennelbachstraße entwendeten die Täter unter anderem den Fahrzeugschlüssel des Geschädigten und fuh - ren anschließend mit dem PKW davon. Zwi - schen dem 04.04.2020, 15:00 Uhr und dem 05.04.2020, 09:00 Uhr drangen die Täter ge - waltsam in ein Einfamilienhaus ein und ließen aus dem Eingangsbereich einen PKW-Schlüssel sowie eine Geldbörse mitgehen. Mit dem Schlüssel gelang es den Tätern dann den weißen Jaguar XF des Hausbesitzers zu entwenden. Es entstand ein Gesamtschaden von mehreren 10.000 Euro. Täterhin - weise liegen bis dato nicht vor. 02.04.2020 - Einbrecher stehlen Uhren und Bargeld - Oberursel Die Abwesenheit der Bewohner einer Erdgeschosswohnung in der "Lange Straße" nutzten am Abend Einbrecher aus. Die Täter kletterten zwischen 20:50 Uhr und 21.15 Uhr auf den Balkon der in einem Mehrfamilienhaus befindlichen Wohnung und hebelten die Balkontür auf. Anschließend durchsuchten sie mehrere Zimmer nach Wertsachen. Fündig wurden die Kriminellen in Form von Bargeld und meh - reren Armbanduhren. Der Gesamtwert des Diebesgutes wird auf über 3.000 Euro geschätzt. Zudem entstand beim gewaltsamen Öffnen der Tür ein Schaden von etwa 150 Euro. 31.03.2020 - Einbruch in Mehrfamilienhaus - Bad Homburg v. d. Höhe Im Verlauf des Tages brachen Unbekannte in eine Einzimmerwohnung ein. Zwischen 06:00 Uhr und 16:30 Uhr begaben sich die Täter in ein Mehrfamilienhaus in der Saalburgstraße, um sich gewaltsam Zugang in eine der Wohnungen zu verschaffen. Die Einbrecher hebelten die Eingangstür auf und durchsuchten die Räumlichkeiten nach Wertgegenständen. Nach bisherigem Stand wurde nichts ge - stohlen, jedoch an der Tür ein Schaden von gut 100 Euro verursacht. 28.-30.03.2020 - Wohnungseinbrecher bleiben ohne Beute - Bad Homburg v. d. Höhe Die Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses in der Frölingstraße wurde in den vergangenen Tagen zum Ziel von Einbrechern. Im Zeitraum von 28.03.2020, 17:00 Uhr bis 30.03.2020, 19.00 Uhr begaben sich die Täter in den Garten des Wohnhauses und dort auf die zur Wohnung gehörende Ter - rasse. Deren Tür wurde aufgehebelt und die Wohnung anschließend nach Wertsachen durchsucht. Nach aktuellem Stand wurde nichts entwendet, jedoch ist ein Sachschaden von circa 600 Euro an der gewaltsamen geöffneten Tür zu verzeichnen. 29.03.2020 - Wohnungseinbruch - Bad Soden am Taunus Am frühen Morgen kam es zu einem Einbruch in ein Wohnhaus in der Oranienstraße. Die Täter betra - ten das Grundstück und verschafften sich gewaltsam Zutritt. Es wurden mehrere Etagen betreten und Schränke durchsucht. Es wurden mehrere Hundert Euro Bargeld und PKW Schlüssel entwendet. Ein dazugehöriger PKW wurde ebenfalls nach Wertgegenständen durchsucht. Der Sachschaden be - läuft sich ebenfalls auf mehrere Hundert Euro. Die Täter konnten flüchten. 28.03.2020 - Einbrecher scheitern bei Einbruchsversuch - Ober-Eschbach Am Vormittag wurde ein versuchter Einbruch in ein Haus festgestellt. Zuvor hatten unbekannte Täter vermutlich versucht die Balkontür und auch die Haustür des Reihenhauses aufzuhebeln. Die Täter scheiterten bei dem Versuch und flüchteten unerkannt. Der Tatzeiraum liegt zwischen dem 26.03.2020, 11:00 Uhr und dem 28.03.2020, 11:00 Uhr. Der Sachschaden steht derzeit noch nicht fest. 27.03.2020 - Einbrecher im Mehrfamilienhaus - Friedrichsdorf Im Laufe des Tages brachen Unbekannte in ein Mehrfamilienhaus im Walter-Ziess-Ring ein. In der Zeit zwischen 15:30 Uhr und 21:45 Uhr hebelten die Täter ein Fenster der Erdgeschoss-Wohnung auf. Nachdem die Täter die Wohnung nach Wertgegenständen durchsucht hatten, flüchteten sie in unbekannte Richtung. Vermutlich flüchteten die Täter ohne Beute. Insgesamt entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro. 25.03.2020 - Einbrecher bemerkt - WI-Dotzheim In der Nacht stieg ein Einbrecher in der Ziegelhüttenstraße in die Wohnung einer 91-jährigen Dame ein und leuchtete in dieser mit einer Taschenlampe umher. Der Lichtschein wurde von der Bewohne - rin wahrgenommen. Augenscheinlich wurde jedoch nichts entwendet. Gegen 03:30 Uhr schlug der Täter ein Fenster zur Wohnung ein, kletterte hinein und suchte nach Diebesgut. Dies wurde von der Bewohnerin bemerkt, jedoch nicht umgehend der Polizei mitgeteilt. Etwas verzögert alarmierte eine Angehörige dann die Einsatzkräfte. Vor Ort konnte das eingeschlagene Fenster sowie ein auf dem Grundstück befindlicher Schuppen, welcher durchsucht worden war, festgestellt werden. Täterhin - weise konnten bis dato keine erlangt werden. 23.03.2020 - Hebelspuren an Terrassentür - Eschborn Am Abend hat der Bewohner einer Doppelhaushälfte in der Wilhelm-Busch-Straße Hebelspuren an seiner Terrassentür festgestellt. Seinen Angaben zufolge soll sich der augenscheinlich versuchte Einbruch im Verlauf des Tages, zwischen 11:00 Uhr und 20:00 Uhr, ereignet haben. Es entstand ein Sachschaden im niedrigen dreistelligen Bereich. 22.03.2020 - Einbrecher erbeuten Schmuck und Elektronikartikel - Beselich-Schupbach Einbrecher haben in einem Mehrfamilienhaus in der Eckerstraße Schmuck und Elektronikartikel er - beutet. Die Unbekannten verschafften sich, zwischen 15:30 Uhr und 22:00 Uhr, zunächst gewaltsam durch die Haustür Zutritt zu dem Gebäude und öffneten im Anschluss mit brachialer Gewalt zwei Wohnungstüren des Mehrparteienhauses. Der bei dem Einbruch entstandene Sachschaden wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt. ACHTUNG: Die polizeiliche Erfahrung zeigt, dass zur Zeit die meisten Einbrüche bei früh einsetzender Dunkel - heit verübt werden. Verschiedene Umstände lassen potentielle Einbrecher erkennen, ob jemand zu Hause ist. Es ist sehr wichtig , bereits in der Dämmerung den Eindruck zu erwecken, als sei jemand im Haus. Hier können Zeitschaltuhren wertvolle Dienste leisten, auch in Verbindung mit elektrisch betriebenen Rollläden. Da für Einbrecher der Zeitfaktor eine wesentliche Rolle spielt, sind zusätzliche Sicherungen an Fenster und Türen empfehlenswert. Wo sich an einem Haus Schwachstellen befinden, die möglicherweise mit einfachen Mitteln wesentlich sicherer gemacht werden können, erklären die Fachleute der kriminalpolizeilichen Vorbeugung und Beratung. Die Polizeiliche Beratungsstelle erreichen Sie in Wiesbaden unter der Telefonnummer 0611-345-1610, -1611 oder -1612. Die Beratungsstelle des Polizeipräsidiums Westhessen finden Sie auch hier . 22.03.2020 - Einbrecher an Doppelhaushälfte - Königstein im Taunus Am Vormittag versuchten Einbrecher in ein Wohnhaus einzudringen. In der Zeit zwischen 10:45 Uhr und 12:10 Uhr unternahmen sie den Versuch, die Eingangstür einer Doppelhaushälfte in der Wiesbadener Straße gewaltsam zu öffnen. Öffnen konnten die Täter die Tür jedoch nicht, so dass sie ohne Beute die Flucht ergriffen. An der Haustür verursachten sie einen Schaden von circa 100 Euro. 19./20.03.2020 - Versuchter Einbruch in Mehrfamilienhaus - Langenhain In der Nacht vom 19.03.2020 22:30 Uhr auf den 20.03.2020, 09:30 Uhr versuchten unbekannte Täter die Haustür an einem Mehrfamilienhaus in der Limesstraße aufzuhebeln. Dabei entstanden an der Tür mehrere Kratz- und Hebelspuren. Vermutlich wurde der oder die Täter gestört, was sie von einem weiteren Vorgehen abhielt. Sie entfernten sich unerkannt, ohne weitere Spuren zu hinterlas - sen. Gestohlen wurde somit nichts. An der Tür entstand ein Sachschaden von ca. 200,- EUR. 19.03.2020 - Hebelspuren an Eingangstür - Hattersheim am Main Mutmaßliche Einbruchsspuren haben die Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Lindenstraße am Nachmittag, gegen 16:30 Uhr, festgestellt. Den Spuren zufolge hatten es unbekannte Täter in den vergangenen Tagen auf das Haus abgesehen und sich mit einem Hebelwerkzeug an der Eingangstür zu schaffen gemacht. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. 19.03.2020 - Versuchter Einbruch in Reihenhaus - Burgholzhausen Am Vormittag mussten die Bewohner eines Reihenhauses feststellen, dass jemand versucht hatte, bei ihnen einzubrechen. Im Zeitraum der letzten Tage begaben sich Unbekannte auf das in der Straße "Am Burggraben" gelegene Grundstück. Auf der zum Garten hin gelegenen Seite des Reihenendhau - ses versuchten sie, die Terrassentür gewaltsam zu öffnen. Dabei richteten die Täter einen Schaden von rund 1.000 Euro an. Es gelang ihnen jedoch nicht, sich Zugang in das Haus zu verschaffen. 18.03.2020 - Einbruch in Erdgeschosswohnung - Wiesbaden Am Nachmittag wurde eine Erdgeschosswohnung in der Emser Straße von einem Einbrecher heimge - sucht. Der Täter schlug gegen 13:45 Uhr zu und drang durch ein gewaltsam geöffnetes Fenster in die Wohnung ein. Im Anschluss durchsuchte er die Räumlichkeiten und entwendete eine Spielkonsole samt Zubehör. Aufmerksame Zeugen wurden auf den Einbruch aufmerksam und verständigten die Polizei, welche den Täter jedoch nicht mehr antreffen konnte. Der Einbrecher soll ca. 20 Jahre alt sowie dunkelgekleidet gewesen sein und ein südländisches Erscheinungsbild gehabt haben. 16.03.2020 - Zweimal gehebelt und gescheitert - Neuenhain Einbrecher haben versucht in ein Einfamilienhaus einzubrechen. Die bislang unbekannten Täter be - traten das Grundstück des Wohnhauses in der Straße "Am Haag" und machten sich mit einem Hebel - werkzeug am Haupt- sowie einem Hintereingang zu schaffen, wobei sie gleich doppelt scheiterten und letztlich unverrichteter Dinge wieder abzogen. An beiden Türen entstand Sachschaden. 16.03.2020 - Hausbewohnerin überrascht Einbrecher - Weyer Am Morgen hat die Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses in der Laubusstraße einen Einbrecher über - rascht. Die Frau bemerkte gegen 04:15 Uhr eine Person mit einer Taschenlampe, welche gerade durch die Wohnungstür die Erdgeschoßwohnung der Frau betreten wollte. Als die Frau auf sich auf - merksam machte, soll der Täter unerkannt die Flucht ergriffen haben. 14./15.03.2020 - Mehrere Wohnhäuser von Einbrechern heimgesucht - WI-Delkenheim Gleich zwei Wohnhäuser haben Einbrecher zwischen dem 14.03.2020, 19:00 Uhr und dem 15.03.2020, 10.00 Uhr in der Freiburger Straße heimgesucht. In beiden Fällen verschafften sich die Unbekannten durch die Terrassentüren auf der Gebäuderückseite der Reihenhäuser gewaltsam Zutritt zu den Gebäuden und durchsuchten im Anschluss die Zimmer nach Wertgegenständen. Zudem be - schmierten sie mehrere Fenster mit einer Flüssigkeit und schalteten in einem Wohnhaus die Herdplat - ten in der Küche an, bevor sie mit ihrer Beute die Flucht ergriffen. Abgesehen hatten es die Einbrecher unter anderem auf Schmuck, Parfüm sowie eine Espressomaschine. Glücklicherweise ent - stand durch die eingeschalteten Platten kein Schaden. 14.03.2020 - Terrassentür hält Einbrechern stand - Königshofen Die Terrassentür einer Wohnung in der Feldstraße hat im Verlauf des Tages Einbrechern standgehal - ten. Die Täter versuchten zwischen 08:00 Uhr und 23:45 Uhr erfolglos, die Tür aufzuhebeln und er - griffen daraufhin unverrichteter Dinge die Flucht. 14.03.2020 - Wohnungseinbruch - Königstein Unbekannte Täter hebelten, zwischen 18:40 Uhr und 22:40 Uhr, die Terrassentür einer Wohnung im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses in der Stresemannstraße auf. Sie begaben sich sodann in das Wohnungsinnere, durchwühlten sämtliche Schränke und entwendeten Bargeld und Schmuck. 12.03.2020 - Einbrecher überrascht - Wiesbaden Am Abend wurden Einbrecher in der Breitenbachstraße von einer Zeugin bei der Tatbegehung ertappt und angesprochen. Die Täter flüchteten, konnten sich jedoch ihre Beute in Höhe von mehreren Hun - dert Euro Bargeld sichern. Die Täter stiegen gegen 20:15 Uhr in die Erdgeschosswohnung des Mehr - familienhauses ein und durchsuchten diese. Dabei fiel ihnen das Bargeld in die Hände. Nach der Ansprache der Nachbarin entfernten sich die Täter vom Tatort. 12.03.2020 - Einbruch in Wohnung - Wiesbaden Einbrecher stiegen in der Drudenstraße in eine in einem Hinterhaus gelegene Erdgeschoßwohnung ein und verursachten einen Gesamtschaden von circa 1.500 Euro. Zwischen 07:45 Uhr und 22:45 Uhr öffneten die oder der Täter unter Gewaltanwendung ein Fenster, kletterten in die Innenräume und durchsuchten diese. Hierbei stieß der Täter auf eine Fotokamera der Marke Leica. Mit dieser flüchtete er in unbekannte Richtung. ACHTUNG: Die polizeiliche Erfahrung zeigt, dass zur Zeit die meisten Einbrüche bei früh einsetzender Dunkel - heit verübt werden. Verschiedene Umstände lassen potentielle Einbrecher erkennen, ob jemand zu Hause ist. Es ist sehr wichtig , bereits in der Dämmerung den Eindruck zu erwecken, als sei jemand im Haus. Hier können Zeitschaltuhren wertvolle Dienste leisten, auch in Verbindung mit elektrisch betriebenen Rollläden. Da für Einbrecher der Zeitfaktor eine wesentliche Rolle spielt, sind zusätzliche Sicherungen an Fenster und Türen empfehlenswert. Wo sich an einem Haus Schwachstellen befinden, die möglicherweise mit einfachen Mitteln wesentlich sicherer gemacht werden können, erklären die Fachleute der kriminalpolizeilichen Vorbeugung und Beratung. Die Polizeiliche Beratungsstelle erreichen Sie in Wiesbaden unter der Telefonnummer 0611-345-1610, -1611 oder -1612. Die Beratungsstelle des Polizeipräsidiums Westhessen finden Sie auch hier . 12.03.2020 - Einbruch in Reihenhaus - WI-Sonnenberg Zwischen 17:30 Uhr und 23:00 Uhr brachen unbekannte Täter im Ingwerweg in ein Reihenhaus ein und verursachten einen Sachschaden von circa 500 Euro. Nach bisherigem Stand der Ermittlungen flüchteten die oder der Täter ohne Diebesgut. In das Haus gelangten die Einbrecher durch eine von ihnen gewaltsam geöffnete Terrassentür. Bis dato liegen keinerlei Täterhinweise vor. 12.03.2020 - Wohnungseinbrecher gescheitert - Oberstedten Am Mittag wurde ein versuchter Wohnungseinbruch festgestellt. Einbrecher hatten sich an der Terrassentür einer Wohnung in der Straße "Im Gartenfeld" zu schaffen gemacht. Als es den Tätern jedoch nicht gelang, die Tür aufzuhebeln, ergriffen sie unverrichteter Dinge wieder die Flucht. 11.03.2020 - Mutmaßlicher Einbrecher gesehen - Wiesbaden In der Nacht wurden die Bewohner eines in der Thomaestraße gelegenen Hauses augenscheinlich durch einen Einbrecher geweckt, welcher zwischen 04:00 Uhr und 05:15 Uhr auf dem betroffenen Grundstück herumhantierte, schlussendlich jedoch über ein benachbartes Grundstück hinweg flüch - tete. Eine durch die im Nachgang verständigte Polizei eingeleitete Fahndung verlief ergebnislos. Den ersten Erkenntnissen zufolge bewegte sich mindestens ein Mann auf dem Grundstück in der Thomae - straße, manipulierte dort an Bewegungsmeldern und nutzte auch eine vor Ort befindliche Leiter, um auf ein Nachbargrundstück, welches jedoch postalisch zur Straße "Dambachtal" gehört, zu flüchten. Bereitgestelltes Diebesgut wurde auf der Flucht zurückgelassen. 10.03.2020 - Wohnungseinbruch - Schönberg Am Abend brachen unbekannte Täter in eine Wohnung ein und verursachten einen Gesamtschaden von mehreren Tausend Euro. Zwischen 18:30 Uhr und 20:00 Uhr verschafften sich die unbekannten Täter in der Ludwig-Sauer-Straße Zutritt zu der Wohnung. Hierzu öffneten sie gewaltsam eine Terrassentür. Anschließend durchsuchten sie mehrere Innenräume. Mit dem aufgefundenen Diebesgut flüchteten sie in unbekannte Richtung. 09.03.2020 - Wohnungseinbruch gescheitert - Taunusstein, Neuhof Am Morgen haben Unbekannte versucht, in ein Einfamilienhaus in der Sauerbruchstraße einzubre - chen. Gegen 09:40 Uhr näherten sich die Täter auf der Gebäuderückseite und versuchten dort die Terrassentür aufzuhebeln. Als ihnen dies nicht gelang, flüchteten sie unverrichteter Dinge unerkannt vom Tatort. Was blieb ist der Schaden in Höhe von mehreren Hundert Euro. 09.03.2020 - Durch Fenster eingestiegen - Oberursel Schmuck im Wert von etwa 600 Euro stahlen Einbrecher. Die Täter begaben sich zwischen 12:45 Uhr und 20:10 Uhr zu einem Mehrfamilienhaus in der Wallstraße. Gewaltsam öffneten sie ein Fenster der Erdgeschosswohnung, um durch dieses in die Wohnräume einzusteigen. Mehrere Zimmer wurden durch die Unbekannten durchsucht, bevor sie die Wohnung mit der Tatbeute unerkannt wieder verließen. 08.03.2020 - Wohnungseinbruch - Mainz-Kostheim Am Abend wurde von unbekannten Tätern in ein Wohnhaus in der Passauer Straße eingebrochen und ein Gesamtschaden von circa 2000 Euro verursacht. Zwischen 20:00 Uhr und 21:00 Uhr stiegen die Täter durch ein beschädigtes Fenster in eine Wohnung und versuchten von dort eine Tür in das Treppenhaus aufzubrechen. Die unbekannten Täter entwendeten einen Rollstuhl.
Aktuelle Meldungen über Wohnungseinbrüche im Bereich des Polizeipräsidiums Westhessen

Hier finden Sie aktuelle Warnungen über Einbrüche

Ein Einbruch in den eigenen vier Wänden bedeutet für viele Menschen einen großen Schock. Dabei machen den Betroffenen die Verletzung der Privatsphäre, das verloren gegangene Sicherheitsgefühl oder auch schwerwiegende psychische Folgen, die nach einem Einbruch auftreten können, häufig mehr zu schaffen als der rein materielle Schaden. Sichern Sie ihre Wohnung !
Im Verdachtsfall rufen Sie bitte umgehend die Polizei an. Hinweise im Bereich Wiesbaden Kripo: 0611 345-0 Im Bereich Limburg-Weilburg Kripo: 06431 91400 Im Bereich Rheingau-Taunus-Kreis Polizei: 06124 7078-0 Im Bereich Main-Taunus-Kreis Polizei: 06192 2079-0 Im Bereich Hochtaunuskreis Polizei: 06172 120-0