SfS - Sicherheitsberater für Senioren
Aktuelle Wohnungs-ED
© Siegfried Fröhlich 2015 - 2020
04.07.2020 - Einbrecher scheitert - Vockenhausen Am späten Abend hat sich ein unbekannter Täter an der Terrassentür eines Einfamilienhauses zu schaffen gemacht. Wie Ermittlungen am Tatort er - gaben, betrat der dunkel gekleidete Täter, der Vi - deoaufzeichnungen zufolge eine Basecap trug, das Grundstück im Eppenhainer Weg zwischen 23:18 Uhr und 23:23 Uhr und hebelte an der rückwärtigen Tür. Unverrichteter Dinge ver - schwand der Unbekannte im Anschluss an seine Eindringversuche in unbekannte Richtung und hinterließ einen Schaden in Höhe von etwa 250 Euro. 03.07.2020 - Mutmaßlicher Einbrecher festgenommen - Limburg In der Nacht konnte in der Frankfurter Straße ein mutmaßlicher Einbrecher festgenommen werden. Ersten Ermittlungen zu Folge hatte sich der 35-Jäh - rige zunächst gegen 03:00 Uhr gewaltsam Zutritt zu einem Mehrfamilienhaus und im Anschluss zu einer dortigen Wohnung verschafft, aus welcher ein Mobiltelefon entwendet wurde. Nachdem Zeugen die Polizei über den Vorfall informiert hatten, konnte der Tatverdächtige von einer Streife der Polizei noch im Treppenhaus des Wohnhauses festgenommen werden. Dabei stellte sich heraus, dass der Festgenommen erheblich alkoholisiert war. Gegen den 35-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. 02.07.2020 - Einbruch in Mehrfamilienhaus - Heckholzhausen Am Vormittag hatten es Einbrecher am Schießberg auf ein Mehrfamilienhaus abgesehen. Die Unbekannten verschafften sich zwischen 11:00 Uhr und 11:30 Uhr Zutritt zu den beiden Wohnungen des Gebäudes und durchsuchten diese nach Wertgegenständen. Zudem begaben sich die Täter in die Tiefgarage des Wohnhauses und entwendeten von dort ein schwarzes Leichtkraftrad der Marke KTM. An dem Krad war das amtliche Kennzeichen LM-JW 284 angebracht. 02.07.2020 - Wohnungseinbruch - Limburg Zwei weibliche Personen öffneten in der Bischof-Blum-Straße gegen 22:00 Uhr die Wohnungstür einer 53-jährigern Geschädigten mittels eines Messers, welches am Tatort zurückblieb und sicherge - stellt wurde. Das Innere der Wohnung wurde durchwühlt, augenscheinlich aber nichts entwendet. 30.06.2020 - An der Balkontür gehebelt - Bremthal Am helllichten Tag haben mutmaßlich Einbrecher an der Balkontür einer Wohnung gehebelt und dabei geringen Sachschaden verursacht. Derzeitigen Erkenntnissen zufolge kletterten der oder die Täter zwischen 08:30 Uhr und 14:00 Uhr auf den Balkon im Hochparterre eines "Am Königsbachtal" gelegenen Mehrfamilienhauses. Augenscheinlich in der Absicht, Zutritt zu den Wohnräumen zu erhal - ten, machten sie sich gewaltsam an der Zugangstür zu schaffen. Hierbei scheiterten sie, woraufhin sie mit leeren Händen wieder verschwanden. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass die Unbe - kannten aufgrund der installierten akustischen Alarmanlage von weiteren Versuchen absahen. 29.06.2020 - Wohnung von Einbrechern heimgesucht - WI-Bierstadt Im Laufe des Tages wurde eine Wohnung in der Ziegelerstraße von Einbrechern heimgesucht. Die Täter drangen zwischen 06:00 Uhr und 16:30 Uhr durch ein aufgehebeltes Fenster in die Wohnung ein, durchsuchten die Räumlichkeiten und entwendeten unter anderem eine größere Summe Bargeld, mehrere Armbanduhren, Anstecknadeln, zwei Flaschen Whiskey sowie zwei Packungen Mundnasen - bedeckungen. Im Anschluss ergriffen sie mit ihrer Beute unerkannt die Flucht. 28.06.2020 - Einbruchsdiebstahl mit Pfefferspray, Bewohner überrascht Täter - Weirod Zwei männlichen Täter betraten gegen 04:00 Uhr das Wohnobjekt des Geschädigten im Lauker Weg vermutlich über die gekippte Schiebetür vom Badezimmer, welche zur Dachterrasse führt. Anschlie - ßend begaben sie sich ins Erdgeschoss, entnahmen dort Bargeld und Kreditkarten aus zwei Porte - monnaies und öffneten den Kofferraum eines unverschlossenen, nicht zugelassenen PKW. Kurz darauf begaben sich die Täter ins 1. OG, wo die beiden Geschädigten und deren kleinste Tochter schliefen. Ein Täter begab sich in das leere Kinderzimmer einer weiteren Tochter, der zweite Täter begab sich in das Kinderzimmer, in welchem die kleinste Tochter schlief. Die Geschädigten wurden durch Geräusche im Flur wach und überraschten die Täter. Der Geschä - digte schlug einem der Täter mehrfach mit der Faust in Gesicht, wodurch dieser eine blutende Wunde davontrug. Der zweite Täter griff daraufhin den Geschädigten mit Pfefferspray an. Anschließend flüchteten beide die Treppe herunter. Der Geschädigte schupste einen der Täter, wodurch dieser die Treppe herunterfiel. Beide Täter flüchteten über den Einstieg in den Wald Richtung Oberlauken. Das Stehlgut wird insgesamt auf ca. 200EUR geschätzt. 27.06.2020 - Einbruch in Wohnung - WI-Dotzheim Am frühen Abend wurde in einem Mehrfamilienhaus in der Ohmstraße eine Wohnung von Einbrechern heimgesucht. Die Täter drangen zwischen 17:00 Uhr und 19:00 Uhr durch eine aufgehebelte Eingangstür in die Wohnung ein, durchsuchten diese und ließen hieraus unter anderem einen Safe, eine Jacke, eine Spielkonsole, Laptops, Handtaschen sowie zwei Autoschlüssel mitgehen. Im Anschluss luden die Täter das Diebesgut wohl in den Mercedes Vito der Bewohner und fuhren mit Hilfe des zuvor entwendeten Schlüssels mit dem Pkw davon. Der Vito wurde später in der Nähe des Tatortes wieder aufgefunden. Der zurückgelassene Pkw war unverschlossen und es befand sich kein Diebesgut mehr im Wagen. Durch Nachbarn wurden drei verdächtige männliche Personen im Bereich des Tatortes beobachtet. Die drei Männer sollen ein südländisches Erscheinungsbild gehabt haben. 24.06.2020 - Wohnungseinbrecher machen Beute - Kelkheim Durch ein aufgebrochenes Fenster sind Unbekannte in ein Mehrfamilienhaus in der Straße „Am Schie - ferberg“ eingebrochen. Zwischen 20:00 Uhr und 21:45 Uhr kletterten die Täter über einen Zaun und gelangten so auf das Grundstück. Dort brachen sie ein Fenster im Erdgeschoss auf und gelangten so in die betroffene Wohnung. In den Räumen suchten die Einbrecher dann nach Wertsachen und stahlen eine Geldbörse und Modeschmuck. Der Schaden beträgt rund 600 Euro. 23.06.2020 - Einbrecher erbeuten Bargeld - WI-Biebrich Am frühen Abend hatten es unbekannte Täter beim Einbruch in ein Einfamilienhaus in der Rheinblickstraße auf Bargeld abgesehen. Die Täter schlugen zwischen 18:30 Uhr und 20:40 Uhr zu und öffneten gewaltsam ein Fenster des Hauses. Durch dieses drangen sie dann in die Räumlichkeiten ein, durchsuchten sämtliche Zimmer nach Diebesgut und ergriffen dann mit dem aufgefundenen Bargeld unerkannt die Flucht. HINWEIS: Da für Einbrecher der Zeitfaktor eine wesentliche Rolle spielt, sind zusätzliche Sicherungen an Fenster und Türen empfehlenswert. Bürgerinnen und Bürger, die ihr Heim effektiv gegen Einbrecher schützen wollen, können sich im Polizeiladen kostenlos beraten lassen. Wo sich an einem Haus Schwachstellen befinden, die möglicherweise mit einfachen Mitteln wesentlich sicherer gemacht werden können, erklären die Fachleute der kriminalpolizeilichen Vorbeugung und Beratung. Die Polizeiliche Beratungsstelle erreichen Sie in Wiesbaden unter der Telefonnummer 0611-345-1610, -1611 oder -1612. Die Beratungsstelle des Polizeipräsidiums Westhessen finden Sie auch hier . 22.06.2020 - Wohnungseinbrecher erbeuten hochwertige Schmuckstücke - WI-Biebrich Hochwertige Schmuckstücke haben unbekannte Täter am Vormittag beim Einbruch in die Erdge - schosswohnung eines Mehrfamilienhauses in der Hambacher Straße gestohlen. Die Täter verschaff - ten sich zwischen 10:00 Uhr und 12:00 Uhr durch ein Fenster Zutritt zur betroffenen Wohnung und entwendeten drei Armbanduhren sowie diverse weitere Schmuckstücke. Anschließend ergriffen die Einbrecher mit ihrer hochwertigen Beute unerkannt die Flucht. 22.06.2020 - Staubsauger und Bargeld aus Wohnung gestohlen - WI-Biebrich Zwischen 17:55 Uhr und 21:00 Uhr wurde eine Wohnung in der Rudolf-Dyckerhoff-Straße von Einbrechern heimgesucht. Die Täter drangen auf bislang unbekannte Weise durch die Eingangstür in die betroffene Wohnung im 6. Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses ein und ließen aus dieser einen Akkustaubsauger sowie Bargeld mitgehen. 19.-22.06.2020 - Münzen und Schmuck gestohlen - Marxheim Im Verlauf der Tage vom 19.06.2020 bis 22.06.2020 sind Unbekannte in ein Einfamilienhaus in der Mainzer Straße eingebrochen. Die Täter drangen durch eine Tür in das Gebäude ein, wo sie nach Wertsachen suchten und fündig wurden. Mit mehreren Münzen und Schmuck flüchteten die Täter schließlich vom Tatort. 21.-22.06.2020 - Eingangstür hält Einbrechern stand - WI-Erbenheim Die Eingangstür eines Einfamilienhauses in der Mühlstraße hat zwischen dem 21.06.2020, 17:30 Uhr und dem 22.06.2020, 17:00 Uhr Einbrechern standgehalten. Die Täter versuchten erfolglos, die Tür aufzuhebeln und ergriffen daraufhin unverrichteter Dinge die Flucht. 18.-19.06.2020 - Einbrecher scheitert - Bad Homburg Im Zeitraum vom 18.06.2020, 16:00 Uhr bis 19.06.2020, 10:00 Uhr kam es zu einem versuchten Einbruch in die Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Feldstraße. Vermutlich gelangte ein unbe - kannter Täter durch die Hauseingangstür in den Flur des Hauses. Anschließend versuchte der Täter die Wohnungstür eines 65-jährigen Wohnungsinhabers aufzuhebeln. Als dies nicht gelang, flüchtete der Täter wieder. Es entstand ein Sachschaden von ca. 250 Euro. 18.06.2020 - Schmuck aus Altenwohnheim entwendet - WI-Biebrich Zu einem Diebstahl aus einem Appartement eines Altenwohnheims kam es in der Kärtner Straße. Unbekannte Täter nutzten ein offenstehendes Fenster und gelangten durch dieses in die Wohnung im Erdgeschosses. Dort durchwühlten sie Schränke und Kommoden, nahmen den vorgefundenen Schmuck an sich und verließen wieder den Tatort. Was für Schmuck entwendet worden ist, konnte die geschädigte Bewohnerin nicht angegeben. Festgestellt wurde der Einbruch am Morgen gegen 10:00 Uhr. Die genaue Tatzeit konnte die 85-jährige Geschädigte nicht eingrenzen. 16.06.2020 - Einbruch in Mehrfamilienhaus - Limburg In der Nacht hatten es Einbrecher in der Straße "In der Schwarzerde" auf die Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhaus abgesehen. Ersten Ermittlungen zu Folge öffneten drei bisher unbekannte Männer gegen 00:30 Uhr gewaltsam die Eingangstür der Wohnung und durchsuchten diese nach Wertgegenständen. Ob etwas entwendet wurde, steht derzeit noch nicht fest. HINWEIS: Da für Einbrecher der Zeitfaktor eine wesentliche Rolle spielt, sind zusätzliche Sicherungen an Fenster und Türen empfehlenswert. Bürgerinnen und Bürger, die ihr Heim effektiv gegen Einbrecher schützen wollen, können sich im Polizeiladen kostenlos beraten lassen. Wo sich an einem Haus Schwachstellen befinden, die möglicherweise mit einfachen Mitteln wesentlich sicherer gemacht werden können, erklären die Fachleute der kriminalpolizeilichen Vorbeugung und Beratung. Die Polizeiliche Beratungsstelle erreichen Sie in Wiesbaden unter der Telefonnummer 0611-345-1610, -1611 oder -1612. Die Beratungsstelle des Polizeipräsidiums Westhessen finden Sie auch hier . 14.-15.06.2020 - Einbruch in Einfamilienhaus - WI-Biebrich Beim Einbruch in ein Einfamilienhaus im Sauerwiesweg haben unbekannte Täter in der Nacht einen Flachbildfernseher, einen Monitor, mehrere Lautsprecherboxen sowie diverses Werkzeug entwendet. Die Einbrecher drangen zwischen dem 14.06.2020, 19:30 Uhr und dem 15.06.2020, 10:00 Uhr durch eine eingeschlagene Terrassentürscheibe in das Haus ein, durchsuchten die Räumlichkeiten und er - griffen dann mit dem Diebesgut unerkannt die Flucht. 13.06.2020 - Einbrecher gescheitert - Eddersheim In der Nacht sind in der Mörikestraße unbekannte Einbrecher leer ausgegangen. Die Täter verschaff - ten sich zunächst Zugang zum Gelände des Hauses und versuchten dort, die Eingangstür aufzubre - chen. Da es den Tätern offenbar nicht gelang die Tür zu öffnen, brachen sie die weitere Begehung der Tat ab und flüchteten. Was blieb ist der Sachschaden. 09.06.2020 - Einbruch in Brandobjekt - Alt Oberliederbach Dreiste Einbrecher haben sich in der Nacht, gegen 04:10 Uhr, Zugang zu dem Gebäude verschafft, welches bereits in der Nacht zuvor bei einem Brand schwer beschädigt wurde. Die beschädigte Fassade des Mehrfamilienhauses war nach den Löscharbeiten mit einem Bauzaun gesichert worden. Dieser wurde aus der Verankerung gehoben, sodass sich die Täter durch das betroffene Geschäft Zu - gang zum Treppenhaus verschaffen konnten. Von dort aus brachen sie mehrere Räume und eine Wohnung auf und entwendeten verschiedene Wertgegenstände. Nachdem sie eine weitere Woh - nungstür in dem Haus aufgebrochen hatten, wurden sie dort von dem Geschädigten überrascht und flüchteten daraufhin mit ihrer Beute auf dem Weg auf dem sie gekommen waren. 05.06.2020 - Einbruch in Einfamilienhaus - Hofheim am Taunus In der zurückliegenden Nacht hatten es Einbrecher auf ein Einfamilienhaus abgesehen. Ermittlungen am Tatort in der Cimbernstraße folgend öffneten der oder die Täter ein Fenster an der Gebäuderück - seite, ohne dabei einen Schaden zu verursachen. Anschließend wurden die Wohnräume durchsucht und ersten Erkenntnissen zufolge Bargeld gestohlen. Die Bewohner stellten dann um 04:45 Uhr fest, dass sie Opfer von Einbrechern geworden waren und informierten daraufhin die Polizei. Zuvor hatten bereits Bewohner der Haneckstraße gegen 02:00 Uhr verdächtige Geräusche gehört, die möglicher - weise im Zusammenhang mit potentiellen Einbrechern standen. 01.06.2020 - An der Wohnungstür gehebelt - Eschborn Im Verlauf des Tages haben Unbekannte versucht, in eine Wohnung einzubrechen. Die bislang unbe - kannten Täter betraten zwischen 09:30 Uhr und 19:30 Uhr auf bisher nicht bekannte Art und Weise das Wohnhaus in der Neugasse und machten sich dann gewaltsam an einer Wohnungstür im 1. Ober - geschoss zu schaffen. Im Anschluss flüchteten die erfolglosen Einbrecher und hinterließen einen Sachschaden in Höhe von wenigen Hundert Euro. 26.05.2020 - Versuchter Einbruch in Erdgeschosswohnung - Oberursel Am Abend versuchte ein unbekannter Täter in eine Wohnung einzubrechen. Gegen 23:00 Uhr wurde der Bewohner der in einem Mehrfamilienhaus in der Straße "Im Rosengärtchen" gelegenen Wohnung auf Geräusche aufmerksam. Als der Mann nachschaute, konnte er eine dunkle Gestalt am Wohnzim - merfenster der Erdgeschosswohnung vorbeilaufen sehen. Als er später feststellte, dass an einem der anderen Fenster frische Hebelspuren vorhanden waren, verständigte er die Polizei. Tatsächlich hatte jemand versucht, das Fenster gewaltsam zu öffnen und dabei einen Sachschaden von etwa 300 Euro verursacht. 21.-22.05.2020 - Wohnungseinbrecher erbeuten Bargeld - Wiesbaden In einem Mehrfamilienhaus in der Frankfurter Straße wurde zwischen dem 21.05.2020, 13:00 Uhr und dem 22.05.2020, 17:30 Uhr eine Wohnung von Einbrechern heimgesucht. Die Täter hebelten die Eingangstür der Wohnung auf und entwendeten anschließend das aufgefundene Bargeld in Höhe von mehreren Hundert Euro. 17.05.2020 - Durch Balkontür in Wohnung eingedrungen - WI-Biebrich Ein jugendlicher Dieb drang am Mittag im Paracelsusweg in eine Erdgeschosswohnung ein und ent - wendete eine Handtasche. Der Dieb kletterte gegen 13:00 Uhr auf den Balkon und drang anschlie - ßend durch die geöffnete Balkontür in die Räumlichkeiten ein. Während die Geschädigte zu dieser Zeit in der Küche verweilte, griff sich der Täter die im Wohnzimmer liegende Handtasche und ergriff dann mit der Beute die Flucht. 17.05.2020 - Einbruch in Einfamilienhaus - Hünfelden-Dauborn In der Nacht hatten es Einbrecher auf ein Wohnhaus in der Rhönstraße abgesehen. Die Unbekannten versuchten zunächst erfolglos die Haustür sowie ein Fenster des Gebäudes aufzuhebeln und verschafften sich schließlich Zutritt zu dem Haus, indem sie eine Fensterscheibe einschlugen. Ersten Ermittlungen zu Folge hörte eine Anwohnerin in der Tatnacht gegen 01:30 Uhr ein lautes Geräusch im Bereich des Wohnhauses und sah rund 20 Minuten später eine Person von dem Gebäude weglaufen. Ob diese beiden Beobachtung im Zusammenhang mit dem Einbruch stehen und ob etwas aus dem Gebäude entwendet wurde, ist nun Gegenstand der weiteren polizeilichen Ermittlungen. HINWEIS: Da für Einbrecher der Zeitfaktor eine wesentliche Rolle spielt, sind zusätzliche Sicherungen an Fenster und Türen empfehlenswert. Bürgerinnen und Bürger, die ihr Heim effektiv gegen Einbrecher schützen wollen, können sich im Polizeiladen kostenlos beraten lassen. Wo sich an einem Haus Schwachstellen befinden, die möglicherweise mit einfachen Mitteln wesentlich sicherer gemacht werden können, erklären die Fachleute der kriminalpolizeilichen Vorbeugung und Beratung. Die Polizeiliche Beratungsstelle erreichen Sie in Wiesbaden unter der Telefonnummer 0611-345-1610, -1611 oder -1612. Die Beratungsstelle des Polizeipräsidiums Westhessen finden Sie auch hier . 15./16.05.2020 - Fernseher aus Wohnung gestohlen - Mittelheim Im Zeitraum vom 15.05.2020, 20:00 Uhr und dem 16.05.2020, 17:00 Uhr waren Einbrecher unter - wegs. Die unbekannten Täter hebelten in einem Mehrfamilienhaus in der Straße "An der Basilika" eine Wohnungstür auf und entwendeten aus dem Appartement einen Flachbildfernseher. An der auf - gehebelten Wohnungstür entstand ein Sachschaden von mehreren Hundert Euro.
Aktuelle Meldungen über Wohnungseinbrüche im Bereich des Polizeipräsidiums Westhessen

Hier finden Sie aktuelle Warnungen über Einbrüche

Ein Einbruch in den eigenen vier Wänden bedeutet für viele Menschen einen großen Schock. Dabei machen den Betroffenen die Verletzung der Privatsphäre, das verloren gegangene Sicherheitsgefühl oder auch schwerwiegende psychische Folgen, die nach einem Einbruch auftreten können, häufig mehr zu schaffen als der rein materielle Schaden. Sichern Sie ihre Wohnung !
Im Verdachtsfall rufen Sie bitte umgehend die Polizei an. Hinweise im Bereich Wiesbaden Kripo: 0611 345-0 Im Bereich Limburg-Weilburg Kripo: 06431 91400 Im Bereich Rheingau-Taunus-Kreis Polizei: 06124 7078-0 Im Bereich Main-Taunus-Kreis Polizei: 06192 2079-0 Im Bereich Hochtaunuskreis Polizei: 06172 120-0