Paket-Benachrichtigung
SfS - Sicherheitsberater für Senioren
© Siegfried Fröhlich 2015 - 2021
Gefälschte Paket-Benachrichtigungen per SMS Kriminelle versuchen verstärkt, seit Beginn des Jahres 2021, Handy-Benutzer mit gefälschten Paket-Benachrichtigung per SMS in eine Falle zu locken. In dem Text der SMS wird dem Empfänger mitgeteilt, dass z.B. die Zustellung seines Paketes nicht möglich ist, gefolgt mit einem Link. Ruft man den Link auf, wird der Bildschirm des Handys kurz schwarz und es passiert scheinbar nichts. Im Hintergrund wird aber eine Schadsoftware installiert. Sie spioniert die Kontaktliste der Geschädigten aus und startet eigenständig einen SMS- Massenversand mit der Schadsoftware an die im Handy befindli - chen Kontakt, was erhebliche Kosten verursachen kann. Der Angreifer erlangt mit der Schadsoftware Zugang zu dem Handy. Er kann das Handy kontrollieren und die Daten ausspähen. Es existieren unzählige Varianten der SMS (sieh Link LKA). Die Mobil-Nummern des Absenders variieren. Der Text der SMS ist so gefertigt, dass man immer versucht ist über den Link nachzusehen was mit dem Paket, der bestellten Ware geschehen ist. Man kann eine derartige SMS an dem angehängten Link erkennen. Eine Sendungsüberprüfung des Paketes (Paketverfolgung) sollte IMMER nur beim jeweiligen Paketauslieferer erfolgen. Eine ausführliche Information finden Sie auf der Internetseite des Landeskriminalamtes Niedersachsen, und auf der Internetseite des Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI),