SfS - Sicherheitsberater für Senioren
Hinweise / Warnungen

Zur Zeit kommt es vermehrt zu Einbrüche in Wohnungen und Taschediebstahl.

Jahreszeitbedingt und durch die früh einsetzende Dunkelheit kommt es derzeit vermehrt zu Einbrüchen in Wohnungen. Auch die Taschendiebe sind wieder verstärkt aktiv. Im Gedränge der Kaufhäuser und auf den Weihnachtsmärkten versuchen sie ihr Glück.
© Siegfried Fröhlich 2015 - 2020
Auch Einbrecher freuen sich auf die Sommerferien Auch die Einbrecher freuen sich auf die bevorstehenden Sommerferien, doch anders, als mache glauben und ihnen persönlich lieb ist. Nachdem die Bundesregierung ihre Reisewarnung für viele Länder in Europa aufgehoben hat, zieht es nach den langen Wochen der notwendigen Beschränkungen mit Beginn der Sommerferien viele Menschen in den Urlaub. Daher gilt es gerade jetzt, das eigene Hab und Gut wirkungsvoll zu schüt - zen und den Ganoven im wahrsten Sinne "einen Riegel vorzuschieben. Gehören Sie auch zu den Menschen die anderen gerne über soziale Netzwerke mitteilen, dass Sie in den Urlaub fahren oder gar aus der Ferne die neuesten Urlaubsfotos posten? Oder schließen Sie an ihrem Wohnhaus alle Rollläden während ihrer Abwesenheit? Wenn ja, dann sind Sie ein potentielles Einbruchsopfer! Für Einbrecher sind solche Hinweise wie eine Einladung. Täter nutzen meist Gelegenheiten, wie ein gekipptes Fenster, unverschlossene Türen oder die offen - sichtliche Abwesenheit der Bewohner. In jeder Wohnung, jedem Ein- oder Mehrfamilienhaus gibt es immer Dinge, die Einbrecher gerne mitnehmen - am liebsten natürlich Bargeld, Schmuck, Kreditkar - ten, Spielkonsolen und andere gut verwertbare Gegenstände. Dabei ist es so einfach, den Einbrechern das Leben schwer zu machen. Technische Sicherungen und richtige Verhaltensweisen, wie das grundsätzliche Verschließen von Fenstern und Türen, tragen dazu bei, dass heute schon jeder dritte Einbruch im Versuchsstadium scheitert. Am 01.07.2020 begann die Sommerkampagne der hessischen Polizei gegen Wohnungsein - brüche. Die Polizeidirektion Main-Taunus informiert mit mehreren Präventionsstände. Von 08:00 Uhr bis 14:00 Uhr können sich Bürgerinnen und Bürger bei den Fachleuten der Polizei in Sachen Einbruchsschutz beraten lassen. Doch auch für andere Fragen rund um das Thema Krimi - nalität stehen Ihnen die Beamten zur Verfügung. Präventionsveranstaltungen sind: Am 10.07.2020 in Flörsheim, Wochenmarkt am 17.07.2020 in Schwalbach, Wochenmarkt am 04.08.2020 in Oberursel, Epinay-Platz am 07.08.2020 in Eppstein, Wochenmarkt am 15.08.2020 in Hofheim, Wochenmarkt Wer tagsüber keine Zeit hat oder lieber eine Beratung von einem Fachmann bei sich zu Hause wünscht, wendet sich für eine Terminabsprache an die kriminalpolizeilichen Beratungsstellen. Die Telefonnummern der kriminalpolizeilichen Beratungsstellen lauten: 06181 100-233 für Hanau und Main-Kinzig-Kreis 069 8098-1230 für Stadt und Kreis Offenbach 0611-345-1610, -1611 oder -1612 für Wiesbaden Die Beratungen, ob zu Hause oder in der Beratungsstelle sind kostenfrei .
Sopmmerkampagne der Polizei