SfS - Sicherheitsberater für Senioren
Falsche Handwerker
© Siegfried Fröhlich 2015 - 2019
Falsche Handwerker möchten in Ihre Wohnung Es kommt immer wieder vor, dass es an der Haustür klingelt, Personen vor der Tür stehen und in Ihre Wohnung möchten. Die Vorwände sind sehr unterschiedlich. Der anschließende Tatablauf aber immer gleich. Sind die Täter verschwunden, fehlen Wertsachen, Geld, Schmuck. Nachfolgend einige Tatbegehungsweisen. Rentnerin von falschem Monteur bestohlen Auf eine ganz hinterhältige Weise hat am Nachmittag ein Trickbetrüger eine 82 Jahre alte Seniorin um Schmuck und Bargeld im Wert von mehreren tausend Euro bestohlen. Der Unbekannte klingelte gegen 15:10 Uhr an der Haustür der Frau und gab sich als Heizungsmonteur aus, der die Heizkör - per auf Fehler untersuchen müsse. Bei der angeblichen "Überprüfung" wenig später würde angeblich der Goldschmuck der Rentnerin das Messgerät stören, weshalb der Gauner den Schmuck an sich nahm. Kurz darauf gaukelte er vor, dass sogar die Silberstreifen von Geldscheine das Messergebnis verfälschen würden, so dass der Unbekannte auch noch das Geld einsteckte. Mit seiner Beute ver - schwand er kurz darauf aus der Wohnung. Goldschmuck, Silberstreifen oder ähnliches können KEINE Meßgeräte stören. Falsche Handwerker in Offenbach aktiv Trickdiebe beklauten in der Kantstraße eine Seniorin in ihrer Wohnung. Gegen 16 Uhr klingelte der Täter an ihrer Tür. Der Unbekannte behauptete, wegen eines Wasserrohrbruches in dem Mehrfami - lienhaus die Leitungen überprüfen zu müssen. Der Täter lotste die Rentnerin ins Bad und lenkte sie geschickt ab. Offensichtlich betrat nun ein Komplize die Räume und durchsuchte die Schränke und Schubladen. Erst als der falsche Handwerker verschwunden war, bemerkte die Frau, dass Geld und Schmuck gestohlen worden waren. Falsche Stromableser in unterwegs In einem weinroten Mercedes-Kombi waren Trickdiebe in der Stadt unterwegs. Gegen 14:20 Uhr gaben sich die Täter als Stromableser aus. Mit dieser Masche wollten sie offensichtlich Zugang zu einem Einfamilienhaus erhalten; die Bewohnerin fiel jedoch nicht auf den Trick herein.

Bitte beachten Sie:

Lassen Sie keine fremden Personen in Ihre Wohnung. Erstatten Sie IMMER Anzeige bei der Polizei, wenn Ihnen ähnliches passiert ist.